EC-Mitgliedschaft

EC-Mitgliedschaft

Warum eigentlich?

Selbstverpflichtung
Bekenntnis als Verbindlichkeitserklärung – Grundsätze als geistliche Lebenshilfe.
Verbindlichkeit ist Ausdruck der Tiefe einer Beziehung.
»Ich will versuchen nach dem Bekenntnis zu leben!«
Heimat/Gemeinschaft
»Ich gehöre zu meiner Jugendarbeit vor Ort! Hier erlebe ich geistliche Gemeinschaft«
Verantwortung
»Ich übernehme für meine Jugendarbeit einen Teil der Verantwortung!«

 

Was Mitglied-sein bedeutet

  • Mit verantworten
    Nicht nur der Jugendkreisleiter ist für die Inhalte und Ziele der EC-Jugendarbeit verantwortlich.
  • Mit leiten
    Jedes Mitglied kann Anregungen, Impulse, Kritik einbringen und bei Entscheidungen die Marschrichtung mit festlegen.
  • Mit tragen
    Alle Mitglieder stehen für ihre EC-Jugendarbeit gerade. Sie sprechen nicht mehr von »der«, sondern von »ihrer« EC-Jugendarbeit.
  • Mit freuen
    Das ist das große Vorrecht einer Mitgliedschaft, dass wir gemeinsam erleben können, wie Jesus Entscheidungen und Aktivitäten segnet. Wir freuen uns über sein Handeln!
  • Mit gestalten
    Als Mitglied ist es möglich, schon im Frühstadium einer Entscheidung Ideen und Gaben einzubringen. Dabei bin ich aber nicht auf mich alleine gestellt.
  • Mit bestimmen
    Mein „Ja“ oder „Nein“ ist nicht nur unnötiges Anhängsel. Es hat wirkliches Gewicht!
  • Mit leiden
    Bei Niederlagen, Versagen oder Rückschlägen bin immer auch betroffen. Kein Mitglied kann sich auf „leisen Sohlen“ verabschieden. Gemeinsam erleiden wir Fehler und baden sie gemeinsam aus.
» Junge Christen sollen zu verbindlicher und
engagierte Mitarbeit in der Gemeinde angeleitet werden! « Francis Clark